Tagebuch einer Mama #2

27.06.2020

„Wenn du dich hingibst, empfängst du mehr, als dass du (weg)gibst.“  -unknown

Danke für die neue Kraft in mir heute Morgen und das wundervolle Aufwachen mit Maël. Wie er morgens aussieht und lebendig ist, wenn er schon längere Zeit hellwach neben mir liegt, ist ein Anblick nicht von dieser Welt! Dieses kleine Wesen ist so durchströmt von göttlicher Liebe, Freude, Reinheit und Unschuld. Wie er sich an einem Lächeln erfreuen kann und welch ulkige und absolut süße Geräusche er von sich gibt. Ich habe ihn auf meinen Bauch gelegt und es gibt nichts Kraftspendenderes, als seinen kleinen Körper auf meinem liegen zu spüren. Mutter und Sohn lagen wir da und ich weiß immer mehr, wie unsere Verbindung „funktioniert“. Das ist wie eine Kameradschaft, ein stilles Einvernehmlichsein, ein entspanntes Zusammensein, ein eingegroovtes Team. Eine tiefe Seelenverwandtschaft.

Oft ist grad noch vieles chaotisch in mir und das erste Jahr ist wohl auch nicht das einfachste. Und gleichzeitig ist es eine einzigartige Zeit, die so nie wieder kommt. Ich kann und möchte mich Maël ganz hingeben. Er ist mein Meister des Loslassens. Ich erkenne, dass in dieser oft schmerzvollen und sehr transformierenden Corona-Zeit, er mein treuer Begleiter und Tor zum Sein, zum Jetzt und zu meinem Herzen ist. Mehr muss ich grad nicht wissen. Wenn der Schmerz wieder kommt, will ich ihn annehmen und mit ihm sein, mich weiten. Und ich kann nah mit Maël sein, denn so bin ich auch nah mit mir selbst.

Plötzlich ist einem nichts auf der Welt wichtiger, als dass es diesem kleinen Wesen auf dem Arm gut geht. Es klingt so kitschig – aber wenn der Kleine sich geborgen fühlt und lacht, dann bin auch ich glücklich. Er ist ein einziges himmlisches Wunder. Ich verstehe nun die Faszination für Babies, die ich früher nie hatte. Danke für die Ruhe in meinem Herzen, für pure Glückseligkeit mit Maël. Danke für dieses Wunder, diese kleine neue Person in meinem Leben. Danke für all die Geschenke der Erkenntnis, der Freude und der glühenden Liebe, die er mir bereits beschert hat. Danke, dass mein Herz vor Liebe für ihn überquillt und er so absolut süß und lieb und entspannt und besonders ist. Danke für den starken, wahren Mann an meiner Seite. Danke für die Geborgenheit, in der ich lebe. Danke für meine edlen, neuen und aufregenden Weggefährtinnen, Fanny und Milena – mit euch ist das Leben so viel britzeliger und unsere Seelen sind sehr tief verbunden. Danke danke danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s